Mi, 24. Oktober 2018, 18.00 Uhr

Kostprobe, 3 x 1: 1 Thema, 1 Wein, 1 Stunde

Zur aktuellen Sonderausstellung „Mensch | Berg | Technik | Heimat"

"Raus ins Grüne"
Verkehrserschließung im Siebengebirge

Schon das ursprüngliche Ziel der ab den 1860er Jahren gegründeten Verschönerungsvereine war die Erschließung des Erholungsraums Siebengebirge durch ein komfortables Wegenetz. Diese Infrastruktur für Wanderer und Spaziergänger wurde ab 1883 durch die Zahnradbahnen auf Drachenfels und Petersberg, die Heisterbacher Talbahn und Sonntagszüge der Staatseisenbahn ergänzt. Nicht alle Verkehrsprojekte stießen auf Zustimmung. Vor allem die Freigabe des Petersberges für den Automobilverkehr stieß auf Kritik. Die negativen Folgen des Massentourismus zeigen sich schon im 19. Jahrhundert.

In der Veranstaltungsreihe "Kostprobe" wird ein Thema vorgestellt: An einen kurzen Vortrag schließt sich der Besuch der entsprechenden Ausstellungsbereiche an. Dazu gibt es die Gelegenheit, einen Wein aus der Region zu kosten.

Dauer: bis 19.00 Uhr
Kostenbeitrag: 7,- Euro/ Person (inkl. Eintritt)
Keine Anmeldung erforderlich

So, 28. Oktober 2018, 12.00 Uhr
Führung

Das Siebengebirgsmuseum:
Landschaft - Geschichte - Rheinromantik

Offener Termin, keine Anmeldung erforderlich
Kostenbeitrag: 8
,00 Euro / Person (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 Euro)
Dauer: ca. 1 Stunde

Weitere Termine: jeden Sonntag, 12.00 Uhr
Für Gruppen auch nach Vereinbarung


So, 28. Oktober 2018, 15.00 Uhr

Führung - Finissage

Mensch | Berg | Technik | Heimat
Christian Klant: Motive der Drachenfelsbahn
mit dem Kollodium-Nassplatten-Verfahren

Offener Termin, keine Anmeldung erforderlich
Kostenbeitrag: 8
,00 Euro / Person (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 Euro)
Dauer: ca. 1 Stunde

Mi, 7. November2018, 18.00 Uhr
Kostprobe, 3 x 1: 1 Thema, 1 Wein, 1 Stunde

Zum Staunen und Schmunzeln - Ansichtskarten aus der Sammlung Klaus Bühne und aus dem Bestand des Siebengebirgsmuseums

Wasserfälle vom Drachenfels, fantasievolle Hotelansichten oder verfälschte Rheinblicke mitsamt überdimensionierter Hirschdarstellung – wenn es um eine schön gestaltete Bildpostkarte ging, wurde auch früher schon gerne geschummelt. Andere Ansichten zeigen seltene und ungewöhnliche Perspektiven auf heute längst vergessene Attraktionen, wie beispielsweise ein Tempelchen unterhalb des Rolandsbogens. Vielfach schmückten auch die Absender selbst die Ansichtskarten mit liebevoll gezeichneten Skizzen aus.

Gerhard Schade, ehrenamtlicher Betreuer der Postkarten-Sammlung im Siebengebirgsmuseum, erläutert in seinem Vortrag eine bunte Auswahl dieser teils kuriosen und ungewöhnlichen Postkarten aus der Sammlung von Klaus Bühne, Bad Honnef, und dem Bestand des Siebengebirgsmuseums. Zudem wird im Rahmen der "Kostprobe" eine neue Kabinettausstellung zu diesem Thema eröffnet.

Dauer: bis 19.00 Uhr
Kostenbeitrag: 7,00 Euro / Person (inkl. Eintritt)
Keine Anmeldung erforderlich


Fr, 9. November 2018, ab 14.00 Uhr

Brotbacken

Steinofenbrot aus dem Königswinterer Ofen

mit Konditormeister Martin Heimbach oder Bäckermeister Olaf Dabs

Ablauf: ca. 14.30 Uhr Einschießen,
ca. 15.30 Uhr Ausbacken und Abgabe der Brote
(Teilnahme kostenlos)

Weitere Termine: jeweils freitags, ab 14 Uhr, ca. 14-tägig