So, 16. September, 14.00 Uhr

Route Natur:Kultur - Stadtführung Königswinter

Hotels und Villen am Rhein - Reisen und Residieren

Die Bebauung der Rheinufer im 19. Jahrhundert folgt einer neuen Wahrnehmung landschaftlicher Qualität. Sie wirkt sich nachhaltig auf die Entwicklung des Königswinterer Stadtbildes aus. Ausgehend von ausgewählten Stationen der neuen Dauerausstellung führt der anschließende Rundgang entlang der Königswinterer Rheinallee. Informiert wird über einzelne Hotels und Villen, deren Entstehungsgeschichte, Architekten und Parkanlagen sowie allgemein die Entwicklung und Veränderung der Rheinpromenade.


Offener Termin, keine Anmeldung erforderlich.
Kostenbeitrag: 6,- Euro / Person (inkl. Eintritt; ermäßigt: 4,50 Euro)
Dauer: bis ca. 16 Uhr

Weitere Termine:
  jeden 3. Sonntag/ Monat, bis Oktober 2012

Sa, 8. September, 14.00 Uhr

Route Natur:Kultur – Historische Wanderung
 
Heisterbach  - Das Tal der Zisterziensermönche
 
- mehr Information -
 
Beginn und Einführung im Siebengebirgsmuseum.
Dauer bis ca. 18 Uhr.
Kostenbeitrag: 5,- € 

Fr, 21. September, ab 14.30 Uhr

Brotbacken

Steinofenbrot aus dem "Königswinterer Ofen"

heute mit Bäckermeister Frank Blesgen
("Bäckerei Blesgen")

Ablauf:
ca. 14.30 Uhr Einschießen der Brote
ca. 16.00 Uhr Ausbacken, Verkauf der Brote (Teilnahme kostenlos)

Dazwischen: Möglichkeit zur Teilnahme an einer Museumsführung;
Kosten: 6,- / Person, ermäßigt 4,50 Euro (Museumseintritt und Führung)

Fr, 7. September, ab 14.30 Uhr

Brotbacken

Steinofenbrot aus dem "Königswinterer Ofen"

heute mit Bäckermeister Georg Augustinowski
("Bäckerei Bürder")

Ablauf:
ca. 14.30 Uhr Einschießen der Brote
ca. 16.00 Uhr Ausbacken, Verkauf der Brote (Teilnahme kostenlos)

Dazwischen: Möglichkeit zur Teilnahme an einer Museumsführung;
Kosten: 6,- / Person, ermäßigt 4,50 Euro (Museumseintritt und Führung)

Mi, 26. September, 18.00 Uhr

Kostprobe - 2x1: 1 Thema, 1 Stunde

Das Siebengebirge unterm Hakenkreuz

In der neuen Veranstaltungsreihe "Kostprobe" wird jeweils ein Thema vorgestellt: An einen kurzen Vortrag schließt sich der Besuch der entsprechenden Ausstellungsabteilung an.

Die nationalsozialistische Herrschaft spiegelte sich auch im Siebengebirge in vielen Alltagsphänomenen. Das Spektrum reicht von Propaganda-Aktionen wie der Umbenennung zahlreicher Straßen und Plätze bis hin zur Diskriminierung gesellschaftlicher Minderheiten oder der Verfolgung politisch Andersdenkender.

Dauer: bis 19 Uhr
Kostenbeitrag: 6,- Euro / Person (inkl. Museumseintritt)
Keine Anmeldung erforderlich

Nächster "Kostproben"-Termin: 24. Oktober