Mi, 26. September 2018, 18.00 Uhr
Kostprobe, 3 x 1: 1 Thema, 1 Wein, 1 Stunde

Zur aktuellen Sonderausstellung „Mensch | Berg | Technik | Heimat"

Wet Plates – Das Kollodium-Nassplatten-Verfahren

In einer Live-Demonstration stellt der Fotograf Christian Klant das von ihm verwendete Fotoverfahren der sogenannten Wet Plates vor und erläutert die Besonderheiten dieser historischen Technik aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Innerhalb nur weniger Minuten entsteht ein fertiges Bild mit besonderer Tiefenwirkung und fremdartiger Ausstrahlung.

In der Veranstaltungsreihe "Kostprobe" wird ein Thema vorgestellt: An einen kurzen Vortrag schließt sich der Besuch der entsprechenden Ausstellungsbereiche an. Dazu gibt es die Gelegenheit, einen Wein aus der Region zu kosten.

Dauer: bis 19.00 Uhr
Kostenbeitrag: 7,00 Euro / Person (inkl. Museumseintritt)
Keine Anmeldung erforderlich

So, 30. September 2018, 12.00 Uhr
Führung

Das Siebengebirgsmuseum:
Landschaft - Geschichte - Rheinromantik

Offener Termin, keine Anmeldung erforderlich
Kostenbeitrag: 8
,00 Euro / Person (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 Euro)
Dauer: ca. 1 Stunde

Weitere Termine: jeden Sonntag, 12.00 Uhr
Für Gruppen auch nach Vereinbarung.


Fr, 5. Oktober 2018, ab 14.00 Uhr

Brotbacken

Steinofenbrot aus dem Königswinterer Ofen

mit Konditormeister Martin Heimbach oder Bäckermeister Olaf Dabs

Ablauf: ca. 14.30 Uhr Einschießen,
ca. 15.30 Uhr Ausbacken und Abgabe der Brote
(Teilnahme kostenlos)

Weitere Termine: jeweils freitags, ab 14 Uhr, ca. 14-tägig

 

So, 7. Oktober 2018, 12.00 Uhr
Führung

Das Siebengebirgsmuseum:
Landschaft - Geschichte - Rheinromantik

Offener Termin, keine Anmeldung erforderlich
Kostenbeitrag: 8
,00 Euro / Person (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 Euro)
Dauer: ca. 1 Stunde

Weitere Termine: jeden Sonntag, 12.00 Uhr
Für Gruppen auch nach Vereinbarung

Mi, 10. Oktober 2018, 18.00 Uhr
Kostprobe, 3 x 1: 1 Thema, 1 Wein, 1 Stunde

Zur aktuellen Rheinromantik-Ausstellung

Mythos Burg – ein Rückblick

Wie kein anderes Bauwerk faszinieren Burgen und Ruinen unsere Vorstellungskraft – der Mythos ihrer Unerreichbarkeit, ihrer Uneinnehmbarkeit lässt sie zur Projektionsfläche zahlreicher Ideen, aber auch Irrtümer werden. Sie wurden zum Inbegriff des Mittelalters, das zugleich zum Sehnsuchtsort aber auch zum Topos des „finsteren Mittelalters“ wurde. Der Vortrag der Kunsthistorikerin Dr. Irene Haberland geht anhand der rheinischen Burgen der vielfältigen Ideenwelt nach, die sich in Bildern, Mythen und Erzählungen spiegelt.

In der Veranstaltungsreihe "Kostprobe" wird ein Thema vorgestellt: An einen kurzen Vortrag schließt sich der Besuch der entsprechenden Ausstellungsbereiche an. Dazu gibt es die Gelegenheit, einen Wein aus der Region zu kosten.

Dauer: bis 19.00 Uhr
Kostenbeitrag: 7,00 Euro / Person (inkl. Museumseintritt)
Keine Anmeldung erforderlich