Fr, 13. Mai 2022, 19 Uhr

"Mondnacht"

Romantischer Liederabend

Milena Schuster, Sopran

Johannes Geffert, Klavier

„Landschaft bei Nacht“ ist der Titel der aktuellen Sonderausstellung, die den Hintergrund und die Inspiration für ein Konzert mit Liedern aus der Romantik bildet: Was sich in den romantischen Bildern der Ausstellung offenbart, das haben auch Musikerinnen und Musiker gesehen und ihren Gefühlen in Liedern Ausdruck verliehen.

Die Sopranistin Milena Schuster und Prof. Johannes Geffert am Klavier bieten ein stimmungsvolles Programm mit Werken u. a. von Robert Schumann, Franz Schubert, Johanna Kinkel, Pauline Viardot. Es umfasst berühmte Lieder wie „Mondnacht“ (Frh. v. Eichendorff / Robert Schumann), „Die Sterne“ (Franz Schubert) oder „An den Mond“ (Johann Wolfgang von Goethe / Franz Schubert) sowie Lieder von Johanna Kinkel – jener romantisch genialen Persönlichkeit, die u. a. von Felix Mendelssohn und Robert Schumann gefördert wurde. Ein nächtliches Zigeunerlager wird besungen, die Hexe Loreley erscheint und manch unbekanntes Nachtlied erklingt, ehe der Abend im Rauschen der Musik der „Frühlingsnacht“ (H. Heine / Robert Schumann) ausklingt.

Termin: 13.05.2022, 19 Uhr
Karten: 12 Euro pro Person
Vorverkauf ab sofort an der Museumskasse
Reservierung telefonisch unter 02223/3703 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sa, 7. Mai 2022, 15 Uhr

Familienführung

Von Eseln und Drachen und andere Geschichten

Wieso sind im Museum Esel zu sehen? Und was macht der Drache auf dem Drachenfels? Und wie sah vor 150 Jahren ein perfekter Ferientag im Siebengebirge aus?
Das Siebengebirgsmuseum lädt Familien zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Geschichte des Siebengebirges ein, bei der auch Märchen vorgelesen werden. Im Anschluss an die Führung können die Kinder gemeinsam mit den Erwachsenen kreativ werden.

Eintritt und Führung frei
Dauer: ca. 1,5 Stunden

 

Fr, 6. Mai 2022, ab 14 Uhr

Brotbacken

Steinofenbrot aus dem Königswinterer Ofen

Jahrhundertelang war der Bau von Backöfen ein wichtiger Erwerbszweig in Königswinter. Das Siebengebirgsmuseum besitzt einen solchen historischen Backofen, in dem regelmäßig leckeres Steinofenbrot gebacken wird.

Ablauf:
ca. 14.30 Uhr Einschießen der Brote
ca. 15.30 Uhr Ausbacken und Abgabe der Brote, solange der Vorrat reicht. Vorbestellung für maximal zwei Brote ist möglich.

 

Do, 28. April 2022, ca. 11.30 Uhr

Begrüßung

Besuch der Schiltacher Flößer e. V. in Königswinter

Auf seinem Weg von Steinmauern nach Hitdorf wird das Floß der Schiltacher Flößer e. V. gegen 11.30 Uhr in Königswinter Station machen. Wir laden Sie herzlich ein, die Flößer an der Landungsbrücke Nr. 8 (gegenüber Maritim-Hotel) zu begrüßen und das erste Floß seit 34 Jahren auf dem Rhein vor Königswinter zu bestaunen – zuletzt fuhr 1988 aus Anlass eines Düsseldorfer Stadtjubiläums ein Floßnachbau den Rhein hinab, die letzte gewerbliche Floßfahrt liegt sogar schon 54 Jahre zurück.

Nach der Begrüßung der Flößer durch den Bürgermeister der Stadt Königswinter werden die Schiltacher Flößer das Siebengebirgsmuseum besuchen und dort das eindrucksvolle, von Jakob Sieger erbaute Modell eines riesigen Holländerfloßes, wie es um 1800 auf dem Rhein unterwegs war, in Augenschein nehmen.

 

So, 24. April 2022, 12 Uhr

Führung

Das Siebengebirgsmuseum: Landschaft – Geschichte – Rheinromantik

Die Entstehung der Landschaft, der Steinabbau, der Tourismus und die Geschichten der Menschen aus dem Siebengebirge sind die Themen, die in einer kurzweiligen Führung durch die Dauerausstellung vorgestellt werden. Besondere Highlights sind das Modell eines riesigen Holländerfloßes und die romantischen Bilder vom Rhein.

Kostenbeitrag: 7,00 Euro / Person (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 Euro)
Dauer: ca. 1 Stunde